Unsere Experten an Ihrer Seite

Unsere Dozenten sind ein multiprofessionelles Team aus Wissenschaftlern und Praktikern. Unsere Lehrbeauftragten haben viel Erfahrunge in der Lehre, Forschung und in der Anwendung tiergestützter Therapie – und ein Herz für Mensch & Tier. So fällt es Ihnen leicht, Theorie und Praxis für Ihren professionellen Einsatz in der Mensch- Tier- Begegnung zu verknüpfen.

 

Dipl. Psych. Christiane Schuler

Kooperationspartnerin Stiftung Sankt Johannes – Kursleiterin

Dipl. Psychologische Psychotherapeutin, Zentrum für Therapie und Reiten mit Schwerpunkt integrative bindungsorientierte tiergestützte Psychotherapie, Erziehungsberatung & sozialpsychiatrische Beratung

Schwerpunkt: Bedeutung von Haustieren; Was macht ein Pferd in der Kinderklinik; Angst, Bindung &Trauma; Selbstwirksamkeit

Motivation: Menschen mit Tieren Mut zum Leben machen

 

 

Sylvia Santoianni-Heckl

Erzieherin und zertifizierte Hundetrainerin, Weiterbildung in tiergestützter Pädagogik und Therapie mit Hund, Zertifikat der Lebenshilfe-Kooperation Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Schwerpunkt: Grundbegriffe tiergestützte Therapie, Psychomotorische Ansätze in der tiergestützten Arbeit mit Hunden, Ausbildung von Hunden

Motivation: »Tiere sind unsere Haltestelle im Gedankenkarussel, unser Anker im Gefühlschaos, unser Fluchtpunkt in einer viel zu hektischen Welt. sie holen uns ab, wenn wir uns verlaufen haben um uns selbst wiederzufinden.«

Yvonne Katzenberger

Staatlich geprüfte Ergotherapeutin, Lerntrainerin und zertifizierte Reittherapeutin, Pferdetrainerin mit Schwerpunkt Kleinpferde

Schwerpunkt: Pferdegestützte Ergotherapie, Das wiehernde Klassenzimmer – Konzentrationsförderung mit Pferden, Pferdetraining

Motivation: »Pferde brechen jedes Beziehungseis. Sie motivieren Menschen, die durch Ängste blockiert, durch innere Unruhe getrieben, durch Wahrnehmungsstörungen irritiert und durch fehlendes Selbstwertgefühl verunsichert sind. Pferde als Co-Therapeut können ganzheitlich sowohl auf der körperlichen Ebene als auch auf der seelischen & geistigen Einfluss nehmen, deshalb ist der therapeutische Umgang mit dem Pferd eine der erfolgreichsten Therapieformen.«

Carina Wiedemann

Heilerziehungspflegerin und Fachkraft für tiergestützte Intervention nach ESAAT

Schwerpunkt: Tiergestützte Interventionen mit Menschen mit Behinderungen am Beispiel „Eseltraining“, tiergestützte Ansätze mit Achatschnecken

Motivation: »Da ich bereits als Kind immer mit Tieren zusammen auf einem Bauernhof gelebt habe, konnte ich schon früh sehen und erleben, was Tiere bewirken können. Durch die Arbeit mit Menschen mit einer Behinderung und den Tieren konnte ich schon viele positive Erlebnisse in der Mensch-Tier-Beziehung erleben. Die Arbeit mit Menschen mit einer Behinderung und Kinder ist spannend und abwechslungsreich.«

Vera Lachenmaier

Diplom-Pädagogin, Landwirtin, zertifizierte Erlebnisbäuerin und Weiterbildung in tiergestützter Pädagogik - Projekt Fabulus, Lamerdingen, Abschluss 2008

Schwerpunkt: Tiergestützte Therapie im institutionellen Rahmen mittlerer und größerer Einrichtungen: Konzepterstellung, Organisation

Motivation: »Tiere sind uns Spiegel, Begleiter, Arbeitskollege – und bringen auch in der professionellen pädagogischen Arbeit Impulse, an die Mensch kaum denkt. Diese Bereicherung möchte ich persönlich nicht missen – deshalb engagiere ich mich für die Mensch-Tier-Beziehung.«

Weitere Dozenten
download