Der Angehörigenbeirat

Für Menschen mit Behinderungen spielen Elternhaus, Familie und andere Bezugspersonen bei der Entwicklung und Förderung eine wichtige Rolle. 

Der Angehörigenbeirat der Stiftung Sankt Johannes ist Bindeglied zwischen gesetzlichen Vertretern, Angehörigen und der Stiftung Sankt Johannes. Ziel des Beirates ist, aus dem gemeinsamen Interesse heraus, Menschen mit Behinderungen mit ihren Anliegen zu begleiten und zu vertreten. Der Beirat bezieht Eltern, Angehörige und gesetzliche Betreuer als Partner in das Leben ihrer Betreuten ein.

Der Werkstattrat

Der Werkstattrat vertritt die Interessen unserer Beschäftigten in den Werkstätten Marxheim, Donauwörth und Rain. Er hat das Recht, in der Werkstatt bei den Angelegenheiten, die die Bedürfnisse und Interessen der Menschen mit Behinderung betreffen, mitzuwirken. Der Werkstattrat steht deshalb in engem Kontakt mit dem Werkstattleiter. 

Die Wekrstättenmitwirkungsverordnung regelt diese Rechte, z. B. Mitsprache bei

  • Ordnung und Verhalten in der Werkstatt (Werkstattordnung)
  • Arbeits- und Pausenzeiten
  • Entgelt- und Urlaubsfragen
  • Neu-, Umbau- und Erweiterungsmaßnhmen
  • Gesundheits- und Arbeitsschutz und
  • Verpflegungsangebot

Der Werkstattrat wird alle vier Jahre von den Menschen mit Behinderung im Arbeitsbereich der Werkstatt gewählt.